.st0{fill:#FFFFFF;}

Selbstständig als Schüler – wie geht das? 

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"65ae6":{"name":"Main Accent","parent":-1},"b4975":{"name":"Accent Light","parent":"65ae6","lock":{"lightness":1,"saturation":1}},"7cdb1":{"name":"Accent Dark","parent":"65ae6"}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"65ae6":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"},"b4975":{"val":"rgb(250, 254, 255)","hsl_parent_dependency":{"h":191,"l":0.99,"s":1}},"7cdb1":{"val":"rgb(8, 84, 110)","hsl_parent_dependency":{"h":195,"l":0.23,"s":0.87}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"65ae6":{"val":"rgb(55, 179, 233)","hsl":{"h":198,"s":0.8,"l":0.56,"a":1}},"b4975":{"val":"rgb(251, 254, 255)","hsl_parent_dependency":{"h":194,"s":1,"l":0.99,"a":1}},"7cdb1":{"val":"rgb(24, 93, 124)","hsl_parent_dependency":{"h":198,"s":0.67,"l":0.29,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Inhaltsverzeichnis

Kennst du das: Du möchtest eine Feier mit deinen Freunden besuchen, in den Urlaub fahren oder einen Abend im Kino verbringen – aber dein Kontostand gibt das einfach nicht her und ein Taschengeld reicht ohnehin nicht aus?

Immer mehr Schülerinnen und Schüler suchen nach Wegen und Möglichkeiten, das eigene Taschengeld aufzubessern und sich so die eigenen Wünsche zu erfüllen. Doch: Welche Möglichkeiten gibt es dabei in der Regel?

Der Klassiker: Kellnern & Schuften

Klar, Kellnern im heimischen Café oder in der Eisdiele nebenan ist immer ein Thema. Auch in umliegenden Betrieben auszuhelfen und Überstunden in den Ferien zu schieben kann eine Variante sein. Aber: All das macht erstens wenig Freude und bringt zweitens auch nur ein begrenztes Gehalt mit sich.

Wie schaffst du es also, neben der Schule eine Einkommensquelle zu generieren, die dir …

  • a. Freude bereitet und
  • b. regelmäßig den nötigen Geldbetrag verschafft?

Wenn dir darauf im ersten Moment keine Antwort einfällt, ist das nicht sonderlich verwunderlich: Schließlich lernst du so etwas in der Schule eher selten. Und das auch okay, denn Schulen habe eine andere Aufgabe, als dies zu vermitteln.

Dennoch solltest du deine Talente und Leidenschaften nicht ungeachtet lassen, denn: Genau hier liegt deine finanzielle Freiheit vergraben. Aber immer langsam mit den jungen Pferden …

Klicke auf den “Kostenfrei laden”-Button und sichere dir dein Exemplar. 100% kostenfrei & unverbindlich.

Selbstbestimmt statt fremdgesteuert

Wenn du Kellnern gehst oder in einer Fabrik aushilfst, verdienst zu zwar einen gewissen Betrag X, opferst aber deine Zeit für jemand anders – in diesem Fall für die Firma. Dein Gehalt wird ebenfalls von deinem Arbeitgeber festgelegt, sodass du kaum entscheiden kannst, was du verdienen möchtest – oder solltest.

Das Problem ist also: Deine Zeit geht flöten und du wirst eher unterdurchschnittlich bezahlt. Was ist also die Alternative, bei der du mehr Geld verdienst und einer Tätigkeit nachkommst, die deinen Fähigkeiten entspricht?

Die Antwort: Eine Selbstständigkeit neben der Schule. Denn mal ehrlich – ob du deine Zeit in ein fremdes Unternehmen investierst oder gleich für dich selbst arbeitest, ist zeitlich egal. Deine Freizeit betrifft das nicht und verdienen solltest du in beiden Fällen.

Was bedeutet Selbstständigkeit?

Lediglich bist du als Selbstständige/r selbstbestimmt – was bedeutet, dass du selbst bestimmen kannst, welchen Stundenlohn du für deine Zeit bzw. für deine Arbeit verlangst. Du kannst also erheblich mehr verdienen, als als Aushilfskraft in deinem Ort.

Und jetzt kommt der Knackpunkt: Je nach dem, wie du deine Selbstständigkeit aufbaust, gehst du einer Tätigkeit nach, die dir liegt. Auch das fällt unter selbstbestimmt. Heißt konkret: Wenn du gut schreiben kannst, biete deine Dienste als Texter an. Kannst du gut zeichnen, verkaufe dich als Grafiker. Bist du ein klasse Fotograf? Dann zeige, was du kannst, und verkaufe deine Fähigkeit für sämtliche Anlässe.

Langfristig profitieren: Auslandsjahr und Co.

Du siehst: Als Selbstständige/r bist du nur auf dich selbst fokussierst und gehst einer Tätigkeit nach, die dir gefällt. Und wer weiß: Wenn du die Chancen der Digitalisierung nutzt, kannst du sogar online arbeiten – und so bereits nach deiner Schule ein Auslandsjahr oder ähnliches selbst finanzieren. Als Aushilfe im Café und Co. hingegen würdest du unterwegs genau Null Euro verdienen. Ärgerlich, oder?

All das klingt für dich wahrscheinlich erstmal fremd und war dir bislang eher nicht geläufig. Aber: Dank der heutigen digitalen Möglichkeiten und Tools, die es bereits gibt, ist es genauso leicht, eine Selbstständigkeit nebenbei aufzubauen, wie dich bei verschiedenen Firmen und Cafés zu bewerben, um nebenbei Geld zu verdienen.

Und der große Vorteil: Nach der Schule hast du bereits ein erstes finanzielles Standbein, das dir den Start in dein Traumleben erleichtert.

Wie entscheidest du dich?

Welchen Weg du gehst, liegt natürlich bei dir. Vielleicht bist du auch einfach nicht der Typ, um selbstbestimmt und frei zu leben und dein Geld auf diese Art zu verdienen.

Wenn all das für dich aber doch interessant klingt und du deine Talente in bare Münze umwandeln möchtest, sieh dir einmal diesen Link an. Dort erfährst du, wie wir bei SimplyFree dir helfen können, deine Selbstständigkeit während deiner Schullaufbahn umzusetzen.

Und versprochen: Dabei kommt weder deine Schule oder deine Freizeit unter die Räder. du investierst nur die Zeit, die du ohnehin in einem Nebenjob verbringen würdest.

Also – bist du interessiert? Dann klicke auf diesen Link und sieh dir genauer an, wie wir dir helfen können.

Hinterlasse uns auch gern einen Kommentar und stelle deine Fragen unter diesem Beitrag. Wir sind jederzeit für dich da!

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine Daten werden nicht veröffentlicht und dienen nur zur Verifizierung.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}